Mozilla Firefox 29 erschienen

Mozilla hat eine neue Version des Browsers Firefox veröffentlicht, die neben der Behebung von teils schwerwiegenden Sicherheitslücken auch einen Relaunch der Bedienoberfläche mit sich bringt. Die neue Oberfläche namens "Australis" dürfte eine der augenscheinlichsten Änderungen seit etlichen  Versionen darstellen. Mit ihrem Minimalismus erinnert sie an Googles Chrome. Der orangefarbene … [Weiterlesen...]

Microsoft und Adobe schließen mehrere Sicherheitslücken

Sowohl Microsoft, als auch Adobe schließen noch rechtzeitig vor den Weihnachtsfeiertagen gleich mehrere Sicherheitslücken durch entsprechende Updates. Microsoft veröffentlichte elf Updates zu Windows, dem Internet Explorer und Office. Fünf davon werden als kritisch eingestuft. Sie können am einfachsten über die Updatefunktion des Betriebssystems bezogen werden. Aus dem Hause Adobe stammen … [Weiterlesen...]

Wichtiges Update auf WordPress 3.5.2

Heute wurde die aktuellste Version 3.5.2 der beliebten Blogsoftware WordPress veröffentlicht. Zwar bringt das Update keinerlei funktionelle Erweiterungen, aber es ist dennoch nicht minder wichtig. Gleich zwölf zum Teil sehr kritische Fehler wurden beseitigt. Die Entwickler von WordPress sprechen von einer "dringenden Empfehlung" auf die neue Version upzudaten. Unter anderem, so die Ausführungen im … [Weiterlesen...]

Apple korrigiert spekatkulären File-URL-Bug

Bereits Anfang Februar wurde ein ebenso heikler wie simpler Bug in der Rechtschreibkorrektur von MacOS X bekannt. Die bloße Eingabe von "File:///" führte zu einem kompletten Absturz der jeweiligen Applikation, sofern diese die automatische Rechtschreibkorrektur des Betriebssystems nutzte, was standardmäßig der Fall ist. Apple hat daher jüngst ein Update auf Mac OS X 10.8.3 veröffentlicht, das … [Weiterlesen...]

Microsoft Patch-Day bringt vier kritische Updates

Im Rahmen des Patch-Day für den Monat März hat Microsoft mit sieben Bulletins gleich 20 Sicherheitslücken geschlossen. Vier davon gelten sogar als äußert kritisch. Sie betreffen Windows, Internet Explorer, Silverlight (inklusive der für Windows 8 verfügbaren Version), Office und Microsoft Server Software. Auch Windows 8 und Windows RT sind von den Lücken betroffen. Die ausdrückliche Emfpehlung … [Weiterlesen...]

Flash Player-Patch schließt mehrere Sicherheitslücken

Wieder einmal sorgt der altbekannte Flash Player von Adobe für Aufruhr: Gleich vier Sicherheitslücken sind jüngst bekannt geworden. Diese ermöglichen das Ausführen von fremdem Code auf dem angegriffenen Rechner. Ob diese Lücken jedoch bereits aktiv genutzt werden, wurde von Adobe nicht angegeben. Gleichermaßen interessant wie wichtig ist zudem die Tatsache, dass auch Adobe AIR von diesen … [Weiterlesen...]

Erneut Notfallpatches für Java

Erst Anfang Februar veröffentlichte Oracle das Update 13 für Java 7 bzw. 39 für Java 6 und beabsichtigte damit ein Gros an Sicherheitslücken zu schließen. Inzwischen sind neue Probleme aufgetreten, weswegen nun die Updates 15 für Java 7 und 41 für Java 6 nachgeschoben wurden. Damit werden fünf Lücken geschlossen, von denen drei bereits aktiv genutzt werden. Deshalb ist ein schnellstmögliches … [Weiterlesen...]

Adobe schließt 17 Lücken in Flash

Adobe hat vor kurzem die jüngste Version ihres Flashplayers veröffentlicht. Die Versionen 11.6.602.168 für Windows, 11.6.602.167 für MacOS, 11.2.202.270 für Linux, 11.1.111.43 für Android 2.x/3.x und 11.1.115.47 für Android 4.x schließen insgesamt 17 Sicherheitslücken. Ein Update für Android-Nutzer kann nur dann über Googles Play Store bezogen werden, wenn der Flashplayer bisher bereits auf dem … [Weiterlesen...]

Großes Java-Update soll alle kritischen Lücken schließen

Die jüngst gleich mehrfach in die Schlagzeilen geratene Java-Laufzeitumgebung der Firma Oracle erhielt nun das Update 13, das alle - teils eklatanten und bereits aktiv genutzen - Sicherheitslücken schließen soll. Laut den Entwicklern soll es insgesamt 50 Korrekturen für aktuell unterstützte Java-Varianten enthalten. Mehr als die Hälfte davon bewertet Oracle mit der höchsten Stufe 10 - also als … [Weiterlesen...]

Wieder massive Sicherheitslücken bei WhatsApp entdeckt

Der beliebte und inzwischen als kostenlose SMS-/MMS-Alternative weit verbreitete Mobilmessenger "WhatsApp" kämpft immer mehr mit seinem offenbar teils mangelhaft umgesetzten Umgang mit hochsensiblen Daten. So verwendet die App zum Login die Mobilfunknummer als Benutzernamen und als Kennwort bei Android die IMEI-Nummer, beim iPhone die MAC-Adresse. Diese Daten werden unverschlüsselt und somit … [Weiterlesen...]