Kriminelle greifen FRITZ!Box-Router an

Derzeit häufen sich die Meldungen, dass Unbekannte die weit verbreiteten FRITZ!Boxen, Routermodelle des Berliner Herstellers AVM, kapern und dort unbemerkt virtuelle IP-Telefone einrichten. Darüber werden in der Folge unzählige Anrufe meist auf die Falklandinseln geführt, die Kosten von mehreren tausend Euro verursachen können. Zwar traten derartige Angriffe bisher gehäuft bei Kunden des … [Weiterlesen...]

D-Link schließt Sicherheitslücke an Routern

Wie das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik mitteilt, gibt es derzeit eine Sicherheitslücke in den Firmwares diverser D-Link-Router. Betroffen sind die Modelle D-Link DIR-100 Revision A1, DIR-120 Revision A1, DI-524 Revision E3 und E4, DI-524UP Revision A1 und A2, DI-604UP Revision A1, DI-604+ Revision A1, DI-624S Revision B1 und B2 und TM-G5240 Revision A1. Ein Angreifer kann … [Weiterlesen...]

Sicherheitslücke bei W-LAN-Routern von Telekom

Die Deutsche Telekom bietet im Rahmen ihrer DSL-Pakete auch W-LAN-Router an, die somit bei einer Vielzahl von Kunden im Einsatz sein dürften. Wie das Unternehmen nun mitgeteilt hat, besteht bei den Modellen Speedport W 504V, W 723V Typ B und Speedport W 921V eine Sicherheitslücke, die es Angreifern innerhalb der Reichweite des Funknetzwerks ermöglicht, sich unbefugten Zugang zu verschaffen. … [Weiterlesen...]