Sicherheitsupdate für Mozilla Firefox und Tor Browser

Mozilla schließt mit der neuen Version des Firefox Browsers eine Sicherheitslücke, die schwerwiegende Auswirkungen haben kann. Die Sicherheitslücken lässt sich über Webseiten, die Sie besuchen, ausnutzen. Falls Sie eine solche Webseite mit Firefox aufrufen, kann ein Angreifer den Browser zum Absturz und möglicherweise beliebige Befehle auf Ihrem Gerät zur Ausführung bringen. Die Sicherheitslücke … [Weiterlesen...]

Sicherheitsupdate für Mozilla Firefox

Mozilla schließt mit der jetzt verfügbaren Firefox Version 58.0.1 eine Sicherheitslücke, die einem Angreifer aus dem Internet die Ausführung beliebigen Programmcodes ermöglicht. Der Hersteller bewertet die Kritikalität der Sicherheitslücke als 'kritisch', weshalb Sie der Update-Empfehlung zügig nachkommen sollten. Da der Hersteller das Sicherheitsupdate als kritisch einstuft, sollten Sie den … [Weiterlesen...]

Spectre-Sicherheitsupdate für Mozilla Firefox

Die unter dem Namen "Spectre" in den Medien bekannten Schwachstellen in Mikroprozessoren lassen sich nicht nur durch Fremdeinwirkung auf dem eigenen Computer, sondern auch durch den Besuch schädlicher Webseiten ausnutzen. Ein Angreifer aus dem Internet kann die Schwachstellen ausnutzen, um Informationen aus Ihrem Browser auszuspähen und dadurch möglicherweise weitere Angriffe auf Ihr System … [Weiterlesen...]

Sicherheitsupdate für Mozilla Firefox

Mozilla schließt mehrere kritische Sicherheitslücken in Firefox, durch die ein Angreifer aus dem Internet das Programm zum Absturz bringen, Sicherheitsvorkehrungen umgehen, Informationen ausspähen und beliebige Befehle auf Ihrem System ausführen kann. Insbesondere über die Befehlsausführung kann ein Angreifer auf Ihrem System Schaden anrichten, darum sollte Sie das Sicherheitsupdate zeitnah … [Weiterlesen...]

Wichtiges Sicherheitsupdate auf Firefox 30

Das jüngste Update zu Mozillas Browser Firefox bringt weniger augenscheinliche, aber nicht minder wichtige Änderungen mit sich. Version 30 beschränkt sich im Gegensatz zum Vorgänger auf das Schließen einiger Sicherheitslücken. Bei den insgesamt sieben Lücken handelt es sich um eine Reihe von Speicherverwaltungsproblemen und ein Problem mit Flash-Content in der OS-X-Version des Browsers, das … [Weiterlesen...]

Mozilla Firefox 29 erschienen

Mozilla hat eine neue Version des Browsers Firefox veröffentlicht, die neben der Behebung von teils schwerwiegenden Sicherheitslücken auch einen Relaunch der Bedienoberfläche mit sich bringt. Die neue Oberfläche namens "Australis" dürfte eine der augenscheinlichsten Änderungen seit etlichen  Versionen darstellen. Mit ihrem Minimalismus erinnert sie an Googles Chrome. Der orangefarbene … [Weiterlesen...]

Schwachstelle in Firefox, Thunderbird und Seamonkey

Die Informationsplattform "Bürger-CERT" vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik weist auf eine gemeinsame, kritische Schwachstelle in den Mozilla-Produkten Firefox, Thunderbird und Seamonkey hin: Diese Schwachstelle kann von einem entfernten, anonymen Angreifer ausgenutzt werden, um beliebigen Programmcode mit den Rechten des angemeldeten Benutzers auszuführen. Zur erfolgreichen … [Weiterlesen...]

Wichtige Updates für Firefox, Thunderbird und SeaMonkey

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik warnt vor äußerst kritischen Sicherheitslücken: Mozilla hat mehrere Schwachstellen in Mozilla Firefox, Thunderbird und SeaMonkey geschlossen. Diese Schwachstellen können von einem entfernten, anonymen Angreifer ausgenutzt werden, um beliebigen Code mit den Rechten des angemeldeten Benutzers auszuführen, Sicherheitsfunktionen zu umgehen, den … [Weiterlesen...]

Google Chrome weltweit beliebtester Browser

Laut Untersuchungen des Marktforschungsinstituts StatCounter ist Google Chrome der inzwischen am meisten genutzte Internetbrowser weltweit. Damit hat er nun den bisherigen Marktführer, Microsofts Internet Explorer, vom Thron gestoßen. Allerdings ergeben sich regional teils erhebliche Schwankungen, was die Browsernutzung betrifft. In den USA ist der Internet Explorer beispielsweise noch immer … [Weiterlesen...]