BSI rät von Microsofts Internet Explorer ab

Aufgrund der aktuell bekannt gewordenen Sicherheitslücke in Microsofts Internet Explorer, rät das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) offiziell von dessen Nutzung ab. Erst nach Einspielen des inzwischen von Microsoft veröffentlichten Sicherheitsupdates sei ein Ausweichen auf Alternativbrowser nicht mehr notwendig. Wer in seiner Windows-Installation automatisch Updates … [Weiterlesen...]

BSI warnt vor erneutem Datenklau

Bereits im Januar dieses Jahres informierte das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) über den Diebstahl von 16 Millionen Zugangsdaten für Benutzerkonten durch Kriminelle. Nun ist es aktuell wieder zur Ausspähung von sage und schreibe 21 Millionen Onlinekonten gekommen. Rund drei Millionen davon sollen aus Deutschland stammen. Durch Kenntnis der Zugangsdaten können Hacker … [Weiterlesen...]

Kritische Sicherheitslücke in Java

Zum zweiten Mal innerhalb kürzester Zeit meldet das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) ein gravierendes Sicherheitsproblem innerhalb einer weit verbreiteten Internettechnik. Diesmal ist Oracles Java betroffen. "Die Schwachstelle ist bereits in weitverbreiteten Exploit-Kits vorhanden und kann somit massiv und relativ einfach ausgenutzt werden. Aufgrund der Schwachstelle kann … [Weiterlesen...]

Neue Version des ZeuS-Trojaners im Umlauf

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt vor einer neuen Variante des sogenannten "ZeuS"-Trojaners, der schon seit geraumer Zeit die Basis für etliche Botnetze bildet. Der Schädling kommt in einer in nahezu perfektem Deutsch geschriebenen E-Mail daher und fordert dazu auf, einen aufgeführten Link anzuklicken. Tut man dies, gelangt man zum Download einer Datei namens … [Weiterlesen...]