Massive Sicherheitslücke in Adobe Flash

flash_playerDer Flashplayer von Adobe ist noch immer ein echter Standard beim Surfen im weltweiten Netz und daher weit verbreitet. Umso gefährlicher sind darin auftretende Sicherheitslücken. Das trifft vor allem insbesondere deshalb zu, weil diese Technik plattformübergreifend zum Einsatz kommt. Damit sind nicht nur – wie so häufig – Benutzer von Micorsoft-Betriebssystemen, sondern auch Mac- und Linux-User betroffen.

So auch wieder jüngst. Das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) führt hierzu aus: „Diese Schwachstelle kann von einem entfernten, anonymen Angreifer ausgenutzt werden, um beliebigen Programmcode mit den Rechten des angemeldeten Benutzers auszuführen oder um den Rechner zum Absturz zu bringen (Denial-of-Service). Zur erfolgreichen Ausnutzung dieser Schwachstellen muss der Angreifer den Anwender dazu bringen eine manipulierte E-Mail, Webseite oder Flash Datei zu öffnen.“

Vor diesem Hintergrund bietet es sich an, schnellstmöglich das aktuelle Update des Flash Players zu installieren, in dem die Lücke geschlossen wurde. Sie erhalten das Update für Ihre jeweilige Plattform hier. Gerne steht Ihnen auch unser Supportteam mit Rat und Tat zur Seite.