Großes Java-Update soll alle kritischen Lücken schließen

JavaDie jüngst gleich mehrfach in die Schlagzeilen geratene Java-Laufzeitumgebung der Firma Oracle erhielt nun das Update 13, das alle – teils eklatanten und bereits aktiv genutzen – Sicherheitslücken schließen soll. Laut den Entwicklern soll es insgesamt 50 Korrekturen für aktuell unterstützte Java-Varianten enthalten. Mehr als die Hälfte davon bewertet Oracle mit der höchsten Stufe 10 – also als hoch brisant.

Die bekannt gewordenen Sicherheitslücken wurden als so gefährlich eingestuft, dass namhafte Browserhersteller (wie zum Beispiel Mozilla für ihren beliebten Firefox) die komplette Deaktivierung des Addons empfohlen haben. Mit dem nun vorliegenden Update sollen diese Bedenken ausgeräumt werden.

Die jüngste Version der Java-Laufzeitumgebung erhalten Sie hier.