Google schließt kritische Sicherheitslücke in Chrome

chromeDas Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie warnt wieder einmal: Google schließt mehrere Schwachstellen im Chrome Browser. Ein Angreifer kann diese Schwachstellen ausnutzen, um beliebigen Code mit den Rechten des angemeldeten Benutzers auszuführen oder den Browser des Opfers zum Absturz zu bringen (Denial of Service). Zur erfolgreichen Ausnutzung dieser Schwachstellen muss der Angreifer den Anwender dazu bringen eine manipulierte Webseite zu öffnen.