Google Chrome 29: Unklares Sicherheitsupdate

chromeBereits Mitte vergangener Woche veröffentlichte Google die neue Version 29 ihres beliebten Browsers Chrome. Darin sollen insgesamt 25 Sicherheitslücken geschlossen worden sein. Normalerweise werden diese im Entwicklerblog vollständig offengelgt. Diesmal ist dies aus unbekannten Gründen nicht der Fall. Immerhin fünf der geschlossenen Schwachstellen werden aber mit der Gefährdungsstufe „Hoch“ deklariert, weswegen das Update von großer Wichtigkeit sein dürfte.

Angeblich hält sich Google im Hinblick auf den Konkurrenten Mozilla bedeckt, der seinerseits widerrum bei Updates zu deren Browser Firefox gelegentlich ähnlich schweigsam sei. Wie auch immer: Für die Anwender bedeutet dies weniger Transparenz. Somit bestimmt Google, welche Änderungen in (Sicherheits-)Updates „interessant“ sind und welche nicht.