Telekom stellt Musicload ein

musicloadDie Telekom hat seine Kunden inzwischen darüber per E-Mail informiert, den Musikdownloaddienst Musicload zum 28. Mai diesen Jahres einzustellen: „Nach zehn spannenden Jahren hat sich die Deutsche Telekom AG entschieden, den Betrieb von Musicload (…) einzustellen.“

Musicload war der erste Downloaddienst dieser Art in Deutschland und startete damals mit bescheidenen 20.000 Titeln. Heutzutage hat sich die Telekom-Tochter auf Platz drei der Musikdownloadportale eingerichtet, hinter iTunes und Amazon. Doch der Schein trügt: die vorne liegenden Konkurrenten verkaufen deutlich mehr Musik als Musicload. Zudem hat sich die Technik stark gewandelt, hin zu mehr Streaming und weniger Downloads. Musicload hatte hier schon in der Vergangenheit wenig zukunftsweisendes an den Start gebracht.

Nach Softwareload und Gamesload geht damit der dritte Telekom-Downloadshop vom Netz. Videoload soll weiter bestehen bleiben, wohl auch deshalb, weil er eng an den unternehmenseigenen Internet-TV-Dienst gekoppelt ist.