Neuerungen bei Facebook

Die Gerüchteküche brodelte schon Tage zuvor. Jetzt ist es amtlich: Bei Facebook tut sich was! Gleich drei neue, teils umfangreiche Features führt das Social Network von Gründer Mark Zuckerberg ein. Zum einen kommt es, wie vermutet, zu der Kooperation mit Skype (wir berichteten). Dadurch wird ein Videochat realisiert, der über ein lokales Plugin auf dem Rechner des Facebooknutzers via Skype abgewickelt wird. Ein vollständig installiertes Skype ist hierfür offenbar nicht notwendig. Unter Windows und Mac OS X läuft das Ganze als eigenständiger Prozess, der Browser kann also geschlossen werden. Interessant hierbei: Die neue Videochat-Funktion wurde nicht nur angekündigt, sondern auch schon zur Verfügung gestellt (Videoanrufe bei Facebook). Das Ganze funktionierte in unseren ersten Tests schon sehr gut.

Darüber hinaus wird die Chatfunktion von Facebook durch die Möglichkeit von Gruppenchats aufgewertet. Man kann demnach zukünftig weitere Teilnehmer zu einem Chat hinzuholen. Das Layout und somit die Steuerung des Chats wurde hierzu grundlegend überarbeitet.

Grundsätzlich scheint der neue Wettstreit mit „Google+“ und alle dort eingeführten neuen Social Network-Features dem Konkurrenzkampf gut zu tun. Facebook hat sozusagen über Nacht neue Möglichkeiten aus dem Hut gezaubert, die zwar nicht revolutionär, wohl aber konkurrenzfähig sein dürften. Anders als bei einem Monopol bliebt der Markt somit für seine Nutzer spannend.